Fashion Lifestyle Outfit Personal

Easter Break

Gut erholt melde ich mich nach meinen wohlverdienten Osterferien zurück. Als Studentin hätte ich ja eigentlich zwei Wochen Osterferien, aber wenn man nebenbei berufstätig ist, muss die Arbeit natürlich trotzdem erledigt werden. Trotz allem hatte ich das Glück und hatte fünf Tage am Stück frei und das war purer Luxus für mich. Mein Freund wollte sich auch ein paar freie Tage gönnen, jedoch wurde er einen Tag vor unserem „Kurzurlaub“ krank und lag einmal 3 Tage wegen einer Grippe flach.

So wurden wir quasi „gezwungen“ die ersten paar Tage gemütlich zu Hause zu verbringen und ich glaube, es war für uns beide mal gar nicht so schlecht, einfach mal nur zwischen Bett und Couch zu wechseln. Schon lange waren wir nicht mehr so viel zu Hause und waren so erholt und ausgeruht.

So, wie haben wir also Ostern verbracht?

Natürlich mit der ganzen Familie zu Hause. Es ist immer so schön, wenn alle zusammen kommen, auch wenn es in unserem Fall nur meine Eltern, mein Bruder und die Familie meines Freundes sind. Ich genieße diese Familienzeit immer sehr und schätze es, dass wir uns alle so gut verstehen. Wir gehen alle gemeinsam zur Fleischweihe, lassen unseren Korb weihen und spazieren dann mit hungrigem Magen nach Hause, wo in aller Ruhe der Schinken, der Reindling und alle anderen leckeren Dinge verspeist werden.

Wenn schönes Wetter ist, gehen wir auch noch eine kleine Runde spazieren, um uns nach dem ganzen Essen die Füße zu vertreten.

Es ist so komisch, denn ich merke immer mehr, wie sehr einen das Alter verändert. Vor einigen Jahren war es mir noch so wichtig, sobald ich frei hatte, andauernd nur Sachen zu unternehmen und  unterwegs zu sein, aber seitdem ich mit Uni, Arbeit und jetzt auch noch den Blog so eingespannt bin, genieße ich einfach nur die Zeit zu Hause auf der Couch oder bei einem netten Essen mit der Familie.

Ich werde immer der unternehmenslustige Mensch bleiben, aber ich denke ab und an tut es einfach mal gut abzuschalten und NEIN zu sagen. Man muss nicht überall dabei sein und nicht auf jedem Kirchtag tanzen ; ) (meine liebe Mami wird jetzt ganz bestimmt wissen, was ich damit meine)

So entspannt wie auf diesen Fotos möchte ich auf jeden Fall in Zukunft öfters sein und mich in Bezug auf all meine Tätigkeiten einfach nicht all zu sehr stressen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen, verspäteten Start in die neue Arbeitswoche ; ) Ich genieße meinen letzten freien Tag, denn dann geht es wieder mit Vollgas weiter.

thumb__DSC0242_1024

thumb__DSC0278_1024

thumb__DSC0258_1024

thumb__DSC0225_1024

thumb__DSC0217_1024

thumb__DSC0246_1024

 

Blazer: H&M (ähnlich hier)

Shirt: Sheinside

Jeans: Tally Weijl

Schuhe: Zara (ähnlich hier – nur andere Farbe)

Brille: Rayban

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    M,
    3. April 2016 at 9:05 am

    👍🏻🙋🏼💕💌😘

    • Reply
      Bianca
      3. April 2016 at 7:13 pm

      danke dir meine liebe :-*** hoffe wir sehen uns mal wieder!

    Leave a Reply