Let´s talk about

Let´s talk about: Veränderungen

Ich habe mal wieder einen so richtigen Schreibfluss – zur besten Zeit, nämlich wenn ich lernen sollte, jedoch muss ich diese Gunst der Stunde auch ausnutzen, wenn es sich so leicht von der Hand schreibt. (zum Glück ist diese Lernzeit jetzt auch mal für ein paar Wochen vorbei!)

Im Leben kommt es zu Veränderungen, ja, aber wenn sie dann tatsächlich eintreffen trifft es uns manchmal dann doch härter als man denkt!

In den letzten Jahren musste auch ich einige Veränderungen am eigenen Leib miterleben und deshalb möchte ich heute einiges über dieses Thema schreiben. Momentan mache ich auch wieder eine kleinere Veränderung durch und daher passt dies dann ganz gut.

Wir Menschen sind wirklich solche Gewohnheitstiere und sobald sich nur die kleinste Veränderung aufmacht, ist man komplett durch den Wind, auch wenn diese Veränderung vielleicht nur Positives mit sich bringt.

Vor einigen Jahren musste ich innerhalb weniger Wochen bzw. Monate so viele Veränderungen durchmachen und irgendwie fiel mir das damals viel leichter als heute. Vielleicht aber auch deshalb, weil mir keine andere Wahl blieb. Es ist was anderes, wenn man sich selbst für etwas entscheidet oder einem die Entscheidung abgenommen wird.

Ich musste damals aus der gemeinsamen Wohnung mit meinem Ex Freund ausziehen und bin tatsächlich wieder heimgezogen (aber nur für 2 Monate!). War von einen Tag auf den anderen Single und hatte sozusagen kein eigenes Heim mehr (natürlich bin ich zu Hause bei meinen Eltern immer willkommen, aber jeder der schon mal weggezogen ist von den Eltern, wird dies verstehen!!)

Innerhalb weniger Wochen ging ich auf die Suche und fand schon bald meine eigene kleine Wohnung, für mich allein. Das dachte ich zumindest, denn schon kurze Zeit später habe ich meinen jetzigen Schatz kennen gelernt. Der Mann, der mein Leben dann nochmal komplett umkrempelte!! (aber zum Positiven!!) –> dies ist aber eine andere Geschichte ; )

In dieser Zeit begann ich auch mein Studium an der Uni Klagenfurt und war mit allem total überfordert, neue Wohnung, Siedlungsstress (Möbel bestellen usw.), Verträge abschließen, alte Liebe und neue Liebe usw…. Schlussendlich habe ich aber alles geschafft – bis auf die Uni, die in den ersten 2 Semestern deutlich an die letzte Stelle gerückt ist! Aber gut, ich glaube man kann dies verstehen!

Nun ganze 4 Jahre später kann ich darüber lächeln und denke mir nur so: Bianca und jetzt hast du vor dieser EINEN Veränderung so viel Angst???

Manchmal im Leben muss man einfach ins kalte Wasser springen um weiterzukommen. Sei es eine Trennung von einem Partner, eine berufliche Veränderung, eine Familiengründung oder doch der Schritt in die Selbstständigkeit oder der Schritt zu einem eigenen Haus?

Momentan kann ich über meine Veränderung noch nicht reden, so viel kann ich euch aber verraten, mit der Trennung vom Partner ist nicht mein jetziger Freund gemeint ; ) Denn dieser ist die größte Stütze, die ich in meinem Leben jemals hatte!!!

Es hat so richtig gut getan, mir meine Gedanken von der Seele zu schreiben. Vielleicht konnte ich den einen oder anderen von euch auch dazu bewegen, im Leben etwas zu verändern!!

Im Leben werden viele Tränen fließen und es wird viel gelacht, diskutiert und gestritten. Am Ende zählt jedoch nur Eines, die Menschen, die die ganze Zeit an eurer Seite waren und die auch an den nicht so schönen Tagen nicht von euch weichen!!

WOW – mal wieder bin ich etwas vom Thema abgekommen, aber genau aus diesem Grund liebe ich meinen Blog, da ich mit euch einfach alles teilen kann, was ich möchte!!

Wie steht ihr zu Veränderungen? Fallen Sie euch leicht oder hadert ihr da auch immer ganz schön mit euch??? Mir hilft es immer wahnsinnig mit meiner Familie und meinen engsten Freunden darüber zu sprechen, dann geht es mir schon viel leichter und ich sehe die Sache aus ganz anderen Perspektiven!

Happy Sunday : )

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Svetlana
    2. Juli 2017 at 10:25 am

    Veränderungen sind nie leicht, zumindest für mich nicht. Es ist doch immer dieses ungewisse Neue. Aber ich denke mir manchmal, man war schon so tief im Leben, wer weiß, vielleicht ist die Veränderung ja doch nicht so schlimm? (Also das denke IHC mir immer 🙂 )

    • Reply
      Bianca
      5. Juli 2017 at 7:14 pm

      hey svetlana 🙂 danke für deine Worte!!! ja du sagst es – auch für mich ist es nicht einfach, aber ganz bestimmt nicht schlecht 😉

      Und im Nachhinein wird man wahrscheinlich e darüber lächeln, dass man sich solche Gedanken gemacht hat 🙂 alles liebe :-*

    Leave a Reply