Let´s talk about

Let´s talk about: You ask, I answer – Part 1

YOU ASK – I ANSWER

Vor wenigen Wochen habe ich eine kleine Fragerunde in meiner Instagram Story gemacht. Ich habe euch gefragt, welche Fragen ich denn auf meinem Blog ausführlicher für euch beantworten sollte.

Ich habe diese Fragen alle beantwortet und der erste Teil geht heute schon online:

Die Fotos habe ich mit meiner liebsten Alice Holzfeind für einen Kunden kreiert und ich wollte sie euch unbedingt hier auch zeigen.

Wie wird man Blogger?

Huch diese Frage ist sehr auslegungsfähig. Aber an sich wird man zu einem Blogger, sobald man einen Blog launcht.

Natürlich ist damit noch nicht alles getan und es gehört noch sehr viel mehr dazu.

Meiner Meinung nach ist man ein Blogger, sobald man regelmäßig Beiträge auf dem eigenen Blog online stellt, die einen Mehrwert für die Leser bieten.

Blogger werden ist demnach nicht allzu schwer, Blogger bleiben und mit diesem Hobby zu wachsen, aber dafür umso mehr. Ich habe damals aus vielen unterschiedlichen Gründen mit meinem Blog begonnen. Das Schreiben war immer schon eines meiner größten Leidenschaften, das ich dann eindeutig viel zu lange nicht mehr praktiziert hatte. Mir hat zu dem Zeitpunkt Instagram wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich habe immer tolles Feedback zu meinen Outfits bekommen. Daher wollte ich diese Outfits und Texte zu meiner Person und meinen Reisen auf einer eigenen Plattform teilen.

Niemals hätte ich gedacht, dass dieses Hobby zu einem Beruf von mir wird.

Was willst du nach deinem Studium beruflich machen?

Zunächst möchte ich nun endlich meinen Bachelor fertig machen und den Master aus BWL dranhängen. Ich habe wieder richtig Lust aufs Studium. (warten wir mal ab, wie lange). Nach meinem Studium würde ich wahnsinnig gerne die Bereiche Blog, Social Media und Mode vereinbaren.

Mal sehen, ob ich einfach weiterhin meinen Blog führe und im Mode- oder Social Media Bereich einer Firma eine tolle Stelle finde. Ich möchte hier wirklich noch nicht so viel planen. Mir macht die Kombi gerade so viel Spaß.

Schon lange habe ich da auch einen Traum… vielleicht bin ich auch in ein paar Jahren soweit, diesen Traum umzusetzen… ; )

Wie hast du es geschafft eine so tolle Insta Community aufzubauen, bevor du deinen Blog hattest?

Mit ganz viel Zeit. Man darf nicht glauben, dass man über Nacht berühmt wird und einem Follower nur so zu rennen. Natürlich gibt es ein paar Ausnahmen, wo das tatsächlich so passiert ist, aber diese nehmen wir hier mal raus.

Ich liebe Instagram und die Community mit euch!!! Ich sehe meine „Follower“ auch nicht als Follower, sondern viel eher als Freunde, mit denen man sich täglich austauscht.

Natürlich nimmt es wahnsinnig viel Zeit in Anspruch, da ich immer versuche, auf jeden Kommentar und jede Nachricht zu antworten. Aber ich liebe es und freue mich immer, wenn viele neue Leser hinzukommen.

Würdest du gerne wo anders leben? Wenn ja, wo?

Bei dieser Frage musste ich gerade schmunzeln. So leicht ist diese nämlich nicht zum Beantworten. Einerseits würde ich wahnsinnig gerne einmal wo anders leben. Andererseits kenne ich mich auch nur zu gut und weiß, dass ich es nicht aushalten würde ohne meine Familie und meinen Freund.

Eventuell ja, wenn wir mit meinem Freund gemeinsam auswandern würden. Da er aber einen guten Job hier in Kärnten hat, haben wir darüber noch nie gesprochen.

Und obwohl ich noch nie in Amerika war, würde ich wenn dann nach Amerika auswandern wollen. Oder vielleicht in der Pension nach Ibiza ; )

Aber da haben wir dann ja noch Zeit!

Bald folgt der nächste You ask, I answer Beitrag – stay tuned ; )

Fotos: Alice Holzfeind Photography

Schmuck: Juwelier Zechner Feldkirchen 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply