Travel: One Weekend in Trieste

Ach, was war das für ein Traum Wochenende in Triest?

Nur knapp 2 Stunden Fahrtzeit liegt Triest von Klagenfurt entfernt und ich habe es tatsächlich nun  erstmals in diese süße, italienische Stadt geschafft.

Aber etwas war mir sofort klar! Ich war nicht das letzte Mal in Triest! Wieso? Das verrate ich euch heute in meinem Travel Beitrag.

Wir sind am Samstag gleich in der Früh mit lieben Freunden losgefahren. Marco hat nämlich zum 30. Geburtstag einen Tag in Triest von ihnen geschenkt bekommen und das haben wir sozusagen  gleich eingelöst. Da wir aber auch am Abend noch essen gehen wollten, haben wir uns dazu entschlossen, einfach eine Nacht in Triest zu bleiben. Natürlich lohnt es sich aber auch, gerade als Kärntner, nur für einen Tag nach Triest zu fahren!

Einige Tage zuvor haben wir dann also die Angebote auf booking.com gecheckt und uns ist ein süßes, zentrales Boutique Hotel ins Auge gestoßen. Das 9 Stanze Boutique Rooms. Es war preislich total ok, vor allem war uns aber die perfekte Lage wichtig.

Diese Boutique Rooms lagen nämlich direkt in der Corso Italia am Piazza della Borsa. Wir konnten unser Gepäck auch schon vor der Check In Zeit bei der Rezeption deponieren. Hier war es total unkompliziert, denn die Rezeption ist nicht immer besetzt. Wir waren andauernd bei Whats App in Kontakt und er gab mir den Code für die Haustüre durch, somit konnten wir ganz leicht reinkommen und unsere Sachen währenddessen dort lassen.

Sogleich machten wir uns auf den Weg ins berühmte Caffe Specchi direkt am Piazza dell´Unita d´Italia. Dort gönnten wir uns mal einen Café und was Süßes. Danach tranken wir auch gleich mal einen Spritzer. Das Genuss Wochenende startete somit 😛

 

Wir hatten schon zuvor einige Restaurants rausgesucht und riefen bei einem Restaurant an, um einen Platz für Mittag zu bekommen. Tatsächlich hatten wir Glück und wir machten uns auf den Weg ins Al Civicosei.

Dort sollte es angeblich eine richtig tolle Pizza geben. Und ja, was soll ich sagen: Wir wurden nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil: Es war wohl eine der besten Pizzen, die ich jemals in Italien gegessen habe. Das Restaurant scheint relativ neu zu sein, aber wir waren begeistert von der Qualität des Essens, dem super lieben Service und dem netten Ambiente. Wir kommen wieder!!

 

Nach unserem Essen machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt. Wir machten aber einen kleinen Umweg über die Viale 20 settempre. Dort gab es gerade einen wunderschönen Blumenmarkt. Auch einige süße Geschäfte sind dort zu finden. Wir sind dann von dort zum Canal Grande spaziert.

 

Dann sind wir kurz ins Zimmer gegangen, um uns frisch zu machen.

Wir waren sofort total begeistert von unserem Zimmer. Die Zimmer sind alle NEU und sehr, sehr sauber!!  Noch dazu sind sie wirklich sehr groß und wir hatten zusätzlich noch den perfekten Stadtblick!!

 

Dieses Hotel kann ich euch wirklich wärmstens weiterempfehlen. Solltet ihr jedoch ein wenig lärmempfindlich sein, solltet ihr einfach wissen, dass es in der Nacht (gerade am Wochenende) sehr laut werden kann!! Triest ist nämlich eine Studentenstadt und tja, Studenten gehen nun mal fort 😉

Ich bin in der Nacht einige Male munter geworden, da es schon sehr laut auf dem Platz war! Mein Schatz hat davon wieder mal nichts mitbekommen 😛

Nachdem wir uns dann frisch gemacht haben, sind wir zum Shoppen gegangen und ich bin gleich mal wieder bei Stradivarius fündig geworden. Triest ist wirklich ein Traum zum Einkaufen. Nach unserer Shopping Tour gönnten wir uns erst mal einen Spritzer in der Einkaufsstraße. Falls ihr noch nie in Triest wart:

Man bekommt hier zu jedem Spritzer ANTI PASTI! Entweder ist es eine kleine Schüssel Chips oder ihr bekommt gleich richtige Anti Pasti dazu serviert. Wir haben gefühlt den ganzen Tag nur gegessen 😛

 

Wir sind dann zum Sonnenuntergang noch kurz ans Meer gegangen und haben diesen für ein paar Minuten genossen. Es war so wunderschön.

Für das Abendessen haben uns unsere lieben Freunde mit einem Geheim Tipp überrascht. Ich musste leider versprechen, dass ich es nicht auf dem Blog teile- sonst hätte ich nicht mitgehen dürfen : P

 

AAAABER nur ein paar Minuten von diesem traumhaften Restaurant entfernt, liegt die Trattoria Nerodiseppia. Dieses Restaurant soll für einen romantischen Abend zu Zweit perfekt sein. Vor allem gibt es dort köstliche Fischgerichte.

Wir hatten einen wunderschönen, genussvollen Abend und kehrten beim Heimgehen noch in der berühmten Urbanis Bar ein. Dort gibt es zum Beispiel einfach immer Anti Pasti zu einem Spritzer.

Am nächsten Morgen (wir hatten übrigens total gut geschlafen – bis auf die Lautstärke), checkten wir aus und frühstückten gleich beim Café unter unserem Hotel. Ein total süßes Café mit köstlichem Café und Mehlspeisen! Ach ich liebe Italien einfach. Irgendwie kam ich mir dieses Wochenende wie Julia Roberts in Eat. Pray. Love vor.

 

Als wir am Samstag durch die Stadt spazierten, habe ich aber auch noch die Pasticceria Sircelli abfotografiert, da ich es so süß gefunden habe! Da findet man bestimmt auch ein tolles, kleines Frühstück.

 

Allgemein hat Triest wahnsinnig viele, tolle Food Spots zu bieten. Ich freue mich deshalb auch schon sehr auf unseren nächsten Besuch. Wir machten uns dann noch auf den Weg ins 20 Minuten entfernte Sistiana. Ich wollte mir unbedingt den Beach Club in Portopiccolo Sistiana anschauen. Leider hatte dort noch nichts offen, aber ich war trotz allem sehr begeistert von der Bauweise. Irgendwann möchte ich dort mal ein paar Stunden verbringen…

 

Danach sind wir weiter nach Udine zum Mittagessen gefahren (was sonst ;)). Wir waren das erste Mal im  Ancona Due und auch ganz bestimmt nicht zum letzten Mal. Es war wieder einmal ein traumhaftes, italienisches Essen. Am frühen Nachmittag sind wir dann zu Hause angekommen und verbrachten noch einen gemütlichen Abend mit der Familie.

Ich bin sowas von begeistert von Triest und habe noch so einige Dinge nicht abgehakt von meiner To-Do Liste – also wird es uns ganz bald wieder dorthin verschlagen – das ist klar 😉 ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.