Food Lifestyle

Let´s cook: 3 breakfast ideas

Jeder der mich ein bisschen besser kennt, oder zumindest meinen Beitrag: 10 Facts about me gelesen hat, wird wissen, dass ich Frühstücken über alles liebe.

Ich liebe das Frühstücken in Hotels, an Wochenenden mit meinem Schatz, aber auch das tägliche Frühstück zu Hause. Und genau um das geht es im heutigen Beitrag.

Zwar zeige ich immer mal wieder auf Snapchat und Instagram Stories mein Frühstück, dennoch erreichen mich immer noch sehr viele Nachrichten, welchen Brei ich verwende und welches Knuspermüsli mein Favorit ist.

Ich muss aber gleich dazu sagen, dass es sicherlich noch gesündere Varianten gibt, die weniger Zucker usw. enthalten, aber gerade beim Frühstück muss es für mich einfach sehr reichhaltig sein und mich einige Stunden satt machen! Man kann ja sonst einfach das Knuspermüsli weglassen bzw. stattdessen Nüsse verwenden (die ich leider nur in einem sehr geringen Ausmaß vertrage).

So, nun kommen wir aber zu meinen 3 liebsten Frühstücksvarianten, die perfekt in den Alltag zum Integrieren sind:

1.Apfel/Zimt Brei:

Was braucht ihr dafür? Milch, Apfel/Zimt Brei und noch ein bisschen Obst (entweder Apfel, Banane oder was euch lieb ist!)

Zubereitung: Ihr gebt ein bisschen Milch in einen kleinen Topf, ich mache das immer nach Gefühl, sonst einfach ca. 1 Glas, dann wärmt ihr die Milch auf, aber nur bis sie zum Köcheln beginnt und schaltet die Platte dann ab. Daraufhin gebt ihr den Brei hinzu. Ihr werdet schnell ein Gefühl dafür bekommen. Der Brei sollte einfach nicht zu flüssig und nicht zu fest sein. Dann lasst den Brei noch ein paar Minuten ziehen und schneidet euch währenddessen ein Obst auf. Mir schmeckt zu dieser Kombi am Besten ein Apfel. Noch ein wenig Honig oder Zimt zum Verfeinern dazu und dann könnt ihr euch den Brei schon schmecken lassen!

2.Avocado Brot:

Was braucht ihr dafür? Brot, eine Avocado, Frischkäse Natur, eine Zitrone und ein bisschen Chili.

Zubereitung: Ihr gebt 2 Scheiben Brot in den Toaster (manchmal begieße ich das Brot auch noch ein wenig mit Olivenöl), dann bereitet ihr die Avocado Creme vor. Dafür teile ich die Avocado in 2 Hälften und nehme eine für die Creme und die andere für das Verzieren auf dem Brot. Für die Creme einfach die Hälfte der Avocado zerkleinern und mit einem Löffel Frischkäse, ein paar Tropfen Zitrone, Salz und Pfeffer vermischen. Diese schmiert ihr dann auf die Brote, und die andere Hälfte Avocado wird schön auf dem Brot verteilt. Am Schluss wird das ganze Brot noch mit ein wenig Chili und Pfeffer verfeinert. Buon appetito!

3.Naturjoghurt mit Obst und Knuspermüsli:

Was braucht ihr dafür? Naturjoghurt, Apfel/Banane/Kiwi/oder Beeren, Nüsse, Honig und Knuspermüsli.

Zubereitung: Einfach den Naturjoghurt in eine Schüssel geben und mit den ganzen Toppings verzieren – denn das Auge isst bekanntlich mit ; )

Ich habe auch schon mal ein Rezept zur Smoothie Bowl online gestellt. Hier kommt ihr zu diesem Beitrag. Aber es ist für mich meistens zu aufwendig, diese unter der Woche zu machen!

Auch die liebe Anita von gailtalontour.com hat einige tolle Smoothie Rezepte online gestellt. Ab und an, wenn es ein Breakfast-to-go werden muss, dann mache ich mir auch schnell einen Smoothie zum Mitnehmen!

 

Happy breakfast time ; )

Liebt ihr Frühstücken auch so sehr wie ich? Und was landet bei euch am Frühstückstisch? Ich freue mich über eure Kommentare! : )

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Heike
    6. April 2017 at 12:36 pm

    Liebe Bianca!
    Danke für diesesn tollen Beitrag.
    Ich liebe Jogurt mit frischen Himbeeren und dem Beerenmüsli von DM Bio….
    einfach himmlisch 🙂 Seit ich Mama bin, darf sowieso kein Tag mehr OHNE Frühstück starten.
    Alles liebe und bis bald

    xoxo
    Heike

    • Reply
      Bianca
      6. April 2017 at 7:51 pm

      Liebe Heike, danke dir für deine lieben Worte!!
      Ja das verstehe ich, aber auch ich als Nicht Mami könnte niemals ohne Frühstück in den Tag starten!
      Oh das Beerenmüsli muss ich mir auch mal anschauen- bin auch immer offen für neues – aber bis jetzt war irgendwie jedes Müsli nicht so lecker wie meines 😛

      Alles alles liebe!! Und bis bald :-**

    Leave a Reply