Hotel Review Travel

Hotel Review: Hotel Indigo Alexanderplatz

Schon lange wollten wir einen Städtetrip machen und entschieden uns dann ziemlich schnell  für Berlin. Warum? Das und was wir in Berlin so gemacht haben, werde ich euch in einem extra Beitrag erzählen. Heute stelle ich euch aber unser Hotel vor. Wir haben uns für das Hotel Indigo am Alexanderplatz entschieden.

Gute Bewertungen auf booking.com und ein toller toller Beitrag der lieben Vicky von bikinisandpassports.com ließen uns auch gar nicht mehr lange weiter darüber nachdenken und wir schnappten uns ein tolles Angebot, welches wir auch nicht bereuen würden!

LOCATION: 

Das Hotel könnte für einen Städtetrip besser nicht gelegen sein. Nur wenige Meter vom Alexanderplatz entfernt, befindet sich das Hotel Indigo zwar sehr zentral, trotz allem in nicht zu lauter Atmosphäre.  Gleich zwei Straßen entfernt, befindet sich auch das Soho House Berlin. Dem wir natürlich auch einen Besuch abgestattet haben, aber dazu mehr in meinem Travel Diary über Berlin ; ). Der Alexanderplatz ist ein großer Verkehrspunkt von Berlin und auch einige Geschäfte könnt ihr hier gleich entdecken. Natürlich sollte man sich hier wohl in der Nacht nicht alleine aufhalten, aber wir hatten am Tag bzw. auch am Abend kein ungutes Gefühl.  Daher finde ich, dass dieses Hotel wirklich perfekt gelegen ist, um die ganzen Attraktionen von Berlin zu erkunden.

ROOM:

Die Zimmer sind klein. Oh ja, zwar hatte ich schon davor gelesen, dass die Zimmer eher kleiner ausfallen, aber viel Platz hat man leider wirklich nicht. ABER für was braucht man viel Platz bei einem Städtetrip? Wir schafften es beide unsere Koffer aufzuklappen, hatten ein gemütliches Bett, das Zimmer war sauber und wir fühlten uns wohl! Dies sind wohl deutlich wichtigere Faktoren. Und da wir uns bei diesem Städtetrip tatsächlich nur zum Schlafen und Umziehen im Zimmer aufgehalten haben, würde ich die Größe des Zimmers dann gar nicht mehr zu sehr in die Waagschale legen!

Wie schon erwähnt ist das Zimmer wirklich sehr sauber und die Einrichtung finde ich auch total süß! Es befindet sich auch ein kleiner Tisch, sowie ein Safe, eine Mini Bar und ein kleiner Schreibtisch mit Sitzmöglichkeit im Zimmer. Auch das Bad war von der Größe total ausreichend und müsste nicht unbedingt größer ausfallen.

BREAKFAST:

Das Frühstück war köstlich, also wirklich. Wir haben das Frühstück 2 Mal in Anspruch genommen. Einmal waren wir um die Ecke im Soho House frühstücken. Leider haben wir uns hier nicht getraut ein Foto zu machen, aber wir haben das wirklich beste und schönste Avocado Brot der Welt gegessen!!!

Aber zurück zum Frühstück im Hotel. Die Auswahl war super groß. Es gab frische Früchte, Naturjoghurt, gekochte Eier, Wurst, Käse, Aufstriche, Rührei, und natürlich kleine süße Sachen, sowie auch Marmeladen und Honig. Kaffee wurde zum Tisch serviert und auch die Milch. Es war so lecker und wir haben das Frühstück total genossen. Wir hatten es aber nicht vorher dazu gebucht, sondern nur einen Abend vorher Bescheid gegeben. 14 € kostet es pro Person.

Nicht nur das Frühstück haben wir im Hotel versucht, sondern auch die Lunchkarte. Hier haben wir uns für eine Currywurst mit Pommes entschieden. Direkt beim Hotel ist nämlich auch noch ein Restaurant dabei, wir haben dieses aber nicht probiert, aber die Karte sah sehr einladend aus.

SERVICE:

Vor allem der Service ist uns sehr positiv aufgefallen. Egal welche Anliegen wir bei der Rezeption hatten, uns wurde immer sofort sehr, sehr hilfsbereit geholfen. Und immer mit einem Lächeln am Gesicht.

TO SUM UP:

Das perfekte Hotel für einen Städtetrip nach Berlin! Zentral gelegen, super leckeres Frühstück, saubere und komfortable Zimmer und noch dazu sehr zuvorkommender Service.

Auch ein kleines Fitnesscenter befindet sich im Keller, nur um es noch zu erwähnen!

Noch dazu war dieses Hotel wirklich nicht teuer. Wir haben wieder über booking.com gebucht und wurden mal wieder nicht enttäuscht!

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Outfit: when in Berlin... - sunglassesandpeonies
    20. Februar 2017 at 8:56 pm

    […] wenigen Tagen kommt das Berlin Travel Diary für euch online. Den Hotel Review könnt ihr ja schon hier […]

  • Reply
    Travel Diary: Berlin - sunglassesandpeonies
    22. Februar 2017 at 5:33 pm

    […] Alexanderplatz wieder aussteigen. Nach wenigen Gehminuten erreichten wir auch schon unser Hotel : ) Hier kommt ihr zu meinem Hotel Review über das Hotel Indigo am […]

  • Reply
    Let´s look back: February - sunglassesandpeonies
    3. März 2017 at 8:57 pm

    […] Woche war sehr arbeitsintensiv, da ich ja am Donnerstag nach Berlin geflogen bin. Berlin war toll! Hier und hier kommt ihr zu meinen Beiträgen über Berlin. Wir hatten eine so tolle Zeit und Berlin wird […]

  • Leave a Reply